Herzlich Willkommen auf den Internetseiten von Professor Dr. Michael Göring

Michael GöringMichael Göring ist Stiftungsmanager und Autor (Spiegelberg, Roman 2016; Vor der Wand, Roman 2013; Der Seiltänzer, Roman 2011; Unternehmen Stiftung, Sachbuch 2009).

Er leitet als Vorsitzender des Vorstandes die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Hamburg. Darüber hinaus lehrt er als Honorarprofessor am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Seit Mai 2014 ist Michael Göring zudem Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen in Berlin.

Für die berufliche Tätigkeit als Leiter der ZEIT-Stiftung siehe:  www.zeit-stiftung.de

 

Lebenslauf

 

Der neue Roman "Spiegelberg -Roman einer Generation" (Osburg Verlag Hamburg) ist Ende Februar 2016 erschienen.

Link zum Video der Lesung am 30. Mai in der Stadtbücherei Düsseldorf in Schloss Benrath:

zum Video

 

Hier die nächsten Lesungstermine:

Freitag, 19. August, 19 Uhr, Dannenberg, Buchhandlung Hielscher, Am Markt 13, 29451 Dannenberg

Dienstag, 23. August, 19.30 Uhr Hamburg,  Bauhüttensaal, Handwerkskammer, Holstenwall 12; veranstaltet von der Hamburger Autorenvereinigung

weitere Lesungen in Münster, Bremen, Biberach, Paderborn, Stuttgart, Frankfurt/Oder und an weiteren Orten

siehe auch:

Lesungen

Das neueste Interview zum "Spiegelberg" bei kultur-port.de: www.kultur-port.de

Ein Lesungs-Video zum "Spiegelberg" und zu "Vor der Wand" finden Sie unter Pressematerial zu den Romanen

Spiegelberg - Roman einer Generation

Martin steht vor der Entscheidung seines Lebens: Soll er die Professur in Boston annehmen? Alles einfach hinter sich lassen und in der Ferne glücklich werden? Da zwingt der Tod seines Jugendfreundes Martin in eine andere Richtung: Der Besuch in der alten Heimat wird für ihn und seine Partnerin Nina zu einer Zeitreise in die Vergangenheit. Hier, in der Siedlung Spiegelberg, hatte alles begonnen. Sieben Freunde, Freunde fürs Leben. Die 60er und 70er, wilde und in vieler Hinsicht katastrophale Jahre zwischen Gewalt, Zurückweisung und sprachlosen Eltern, noch erfüllt von den Schrecken des Krieges. Martin erkennt, dass ihn sein Ursprung bis heute gefangen hält. Und nicht nur ihn. Lebensklug, geistreich und mit großer sprachlicher Sensibilität beschreibt Michael Göring den Kampf seiner Protagonisten mit dem Anspruch auf Selbstbestimmung einerseits und den Zwängen der eigenen Biografie auf der anderen Seite.

Michael Göring zeigt in seinem neuen Roman die Traumata der Generation der heute 50–60-Jährigen auf, der sogenannten Babyboomer. Eine Generation, die sich im revolutionären Aufbruch wähnte, um sich dann doch häufig mit dem Erwartbaren zu begnügen.

Der Roman erschien Ende Februar 2016 im Osburg Verlag Hamburg und ist auch als e-book erhältlich

Vor der Wand

Eine Jugend in den 1960er und 70er Jahren in einer typischen Mittelstandsfamilie, dem Rückgrat der Bundesrepublik, dem Hort der Tabus. In der Vätergeneration glimmt noch die Operetten-Idylle, bei den Jugendlichen geht es um laute Rockmusik, lange Haare, sexuelles Erwachen und viele linke Thesen. Georgs Vater gehört zur sprachlosen Generation, doch Georg bohrt und gibt keine Ruhe. Erst als sein Vater nichts mehr zu verlieren hat, öffnet er sich seinem längst erwachsenen Sohn. Doch nun steht Georg wie vor einer Wand. Ist sein Unvermögen lediglich Gleichgültigkeit, oder büßt er für das, woran sein Vater im August 1944 im toskanischen Dorf Sant’Anna di Stazzema beteiligt war? Auch im fernen Detroit begegnet Georg in Werner Norton die Vergangenheit, die größeren Einfluss auf sein privates Leben nimmt, als er je für möglich gehalten hätte.

Der Roman erschien im September 2013 im Osburg Verlag Hamburg und ist auch als e-book erhältlich.

weiterlesen

Der Seiltänzer

Voller Sorge und Empörung fordert der Priester Andreas Wingert von der Kanzel herab Konsequenzen aus den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche – bis er selbst unter Verdacht gerät. Nun sucht er Rat und Hilfe bei seinem Freund aus Kindertagen, aber Thomas liegt mit einem Herzinfarkt im Krankenhaus.

Auf der Rückfahrt von einem Besuch bei Thomas erinnert sich Andreas: An eine Kindheit und Jugend in der westfälischen Provinz, als Thomas und er unzertrennlich waren, an die siebziger Jahre in Berlin und Köln, Wales und München. Danach schlägt Andreas einen ungewöhnlichen Weg ein: Fasziniert von den Ritualen der katholischen Kirche, geht er ins Priesterseminar, während Thomas heiratet und als Geisteswissenschaftler Karriere macht. Die Anfechtungen des Alltags und des modernen Lebens, das Verzicht kaum noch kennt, werden Andreas zur ständigen Herausforderung. Michael Göring erzählt von einer großen, lebenslangen Freundschaft, von religiöser Berufung und von der Gratwanderung eines Priesters heute.

weiterlesen

Unternehmen Stiftung. Stiften mit Herz und Verstand

Dieses Buch bietet eine knappe Einführung in das Stiftungswesen, es vermittelt in leicht lesbarer Form die Freude am Stiften und die Freude am Managen einer Stiftung und beantwortet alle praxisrelevanten Fragen rund ums Thema: Wie funktioniert eine Stiftung? Was ist rechtlich zu beachten? Wie werden Stiftungen professionell und effizient geführt? Wie macht man professionelles Marketing?

»Michael Görings Buch "Unternehmen Stiftung" ist ein Muss für Stiftungsakteure, eine wichtige Hilfestellung für Stiftungsberater und zugleich ein Orientierungsgeber für potentielle Stifter und Stifterinnen. Profundes Know How mit langjähriger Erfahrung auf den Punkt gebracht, flüssig geschrieben und anregend.Das Buch handelt nicht nur vom Stiften, wie der Untertitel nahezulegen scheint, sondern vor allem auch vom Stiftungswirken. Das Buch ist ein neues Standardwerk zum Thema Stiftungen und lesbarer als das Meiste,...« (Kundenrezension bei amazon.de)

weiterlesen

In Hamburg stiften gehen - Spaziergänge durch Deutschlands Stiftungshauptstadt

Kein Bundesland in Deutschland zählt im Verhältnis zu seinen Einwohnern so viele Stiftungen wie Hamburg. Nehmen Sie sich Zeit und lernen Sie die Stiftungshauptstadt auf mehreren Spaziergängen kennen: Sie sehen die kleinen und großen, die alten und ganz neuen Stiftungen und erfahren viel über den typischen republikanischen Geist dieser Stadt und Ihrer Bürger. 

»Dieses Buch ist eine wunderbare Möglichkeit, Hamburg auf eine neue Art und Weise entdecken zu können. Man muss kein Stiftungsinsider sein, um an diesem Buch großen Gefallen zu haben.« (Kundenrezension bei amazon.de)

weiterlesen

Bucerius Kunst Forum Zeit Stiftung Bucerius Law School Hochschule für Musik und Theater Hamburg