„Wer liest, verreist - und die spannendste Reise führt am Ende zu einem selbst!“

Dresden
Roman einer Familie

Michael Göring erzählt die Geschichte einer Dresdner Familie in den entscheidenden Jahren von 1975 bis 1989.
Erschienen Februar 2021 im Osburg Verlag Hamburg

Ca. 300 Seiten
Gebunden, mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Ca. € 24,00 (D) / € 24,70 (A)
ISBN 978-3-95510-243-2
Warengruppe 1112
Als Buch, als e-book und ab Mitte März auch als Hörbuch

Erfahren Sie mehrZum Trailer

Die nächsten Lesungstermine

08Mär

Montag, 08. März, 00:00 Uhr, Neuer Wall 13, Hamburg

Buchhandlung Felix Jud - Online-Lesung, ab 8.3. auf YouTube

14Apr

Mittwoch, 14. April, 19:00 Uhr, Im Alten Dorfe 46 - 48, Hamburg

Museumsdorf Volksdorf (Wagnerhof)

25Apr

Sonntag, 25. April, 11:30 Uhr, Wellingsbüttler Weg 75b, Hamburg

Kulturkreis Torhaus

04Jun

Freitag, 04. Juni, 18:00 Uhr, Karl-Marx-Straße 2, Letschin

Altes Kino Letschin - Corona-bedingt auf Sommer 2021 verschoben.

01Jul

Donnerstag, 01. Juli, 20:00 Uhr, Sofienstraße 12, Heidelberg

DAI Heidelberg - Das Haus der Kultur.

Michael Göring

Autor & Stiftungsmanager

Michael Göring ist Stiftungsmanager und Autor (Hotel Dellbrück, Roman 2018; Spiegelberg, Roman 2016; Vor der Wand, Roman 2013; Der Seiltänzer, Roman 2011; Unternehmen Stiftung, Sachbuch 2009).

Er leitet als Vorsitzender des Vorstandes die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Hamburg. Darüber hinaus lehrt er als Honorarprofessor am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Von Mai 2014 bis Mai 2018 war Michael Göring zudem Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Stiftungen in Berlin.

Für die berufliche Tätigkeit als Leiter der ZEIT-Stiftung siehe: www.zeit-stiftung.de

Michael Göring

Presseartikel

Bild & Ton

Hier finden Sie gesammelt Videomaterial sowie Presseartikel zu den Veröffentlichungen von Michael Göring.

Erfahren Sie mehr

Stiftung

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gehört zu den 10 größten von privater Hand errichteten‎ Stiftungen in Deutschland. Sie ist rein gemeinnützig tätig. Gerd Bucerius hat die Stiftung 1971 gegründet. Gemäß ihrer Satzung fördert sie die Wissenschaften, Kunst und Kultur und das allgemeine Bildungswesen.

Weitere Informationen